Webinar “Transaktionsanalyse kennenlernen”

Präsentation zum Webinar “Transaktionsanalyse kennenlernen”:


Share Button
Grundlagen der Transaktionsanalyse

Neue Rezension

Grundlagen der TransaktionsanalyseImmer wieder erhalte ich positive Rückmeldungen zu meinem Buch (oder besser Heft) Grundlagen der Transaktionsanalyse – kurz und bündig. Was ursprünglich für den Eigenverbrauch gedacht war – als Seminarunterlagen für die TA-Einführungsseminare – scheint sich grosser Beliebtheit zu erfreuen. Das motiviert mich sehr.

Die neuste Rückmeldung stammt vom Coach und Supervisor Volker Tepp aus Berlin. Er hat sie als Rezension auf Amazon publiziert:

Wer sich in Deutschland mit einer Einführung in die Transaktionsanalyse (TA) auseinandersetzt kommt kaum an dem Buch Die Transaktionsanalyse: [Eine Einführung] (HERDER spektrum) vorbei.

Als Anbieter von Coachingausbildungen suche ich aber auch nach sinnvollen Zusammenfassungen wichtiger TA-Konzepte. Und an eben dieser Stelle ist DinA4 Buch von Jürg Bolliger eine großartige Kurzfassung der wichtigsten TA-Konzepte!

Ich-Zustände, Transaktionen, Grundeinstellungen, Skript, Gefühle und Maschen, Spiele, Strokes, Strukturierung von Zeit, Passivität, Ziele der Entwicklung in der TA, aktuelle Bücher und ein Stichwortverzeichnis finden sich auf den 42 Seiten. Wobei die Literaturliste eine sehr aktuelle und sinnvolle Liste von TA-Büchern präsentiert.

Die Präsentation der Konzepte ist auf das Wesentliche eingedampft, die jeweiligen Autoren des Konzepts und wichtigste Stichworte werden mit sinnvollen Grafiken vorgestellt.

Kürzer und prägnanter geht es nimmer!

Und für wen ist das Buch sinnvoll?
Für Einsteiger würde ich in jedem Fall Die Transaktionsanalyse: [Eine Einführung] (HERDER spektrum) empfehlen, vielleicht auch in etwas kürzerer Form Neuentscheidung: Ein Modell der Psychotherapie. Das Buch der Gouldings ist zwar schon eine Weiterentwicklung der TA hat aber einen sehr schönen und prägnanten Teil zu Konzepten der TA.

Das Buch von Bolliger empfiehlt sich für diejenigen, die sich bereits mit der TA beschäftigt haben und eine sinnvolle Zusammen- und Kurzfassung der wichtigsten Konzepte im Überblick suchen. Der Inhalt entspricht dabei weitgehend dem Theoriemodell, dass auch im 101-Kurs TA (Einführungskurs) vorgestellt wird.

Jürg Bolliger hat Großartiges geleistet mit dieser kürzesten und prägnantesten Einführung in die TA, die ich bisher kennen gelernt habe!

Herzlichen Dank, Volker Tepp! :-)

 

Share Button

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Gestern habe ich zum ersten Mal an einem Netzwerktreffen des Beratungspools teilgenommen. Thema des Nachmittags: Visuelle Kommunikation – ein Bild sagt mehr als tausend Worte! Eveline Piaz regte mit praktischen Tipps dazu an, Flipcharts kreativ zu gestalten. Anschliessend hatten wir eine halbe Stunde Zeit, ihre Impulse umzusetzen. Hier mein Resultat:

Flipchart Dramadreieck

Die Anregungen von Eveline Piaz motivieren mich, mein zeichnerisch-kreatives Potenzial weiter zu trainieren.

Während der Pause und beim abschliessenden Apéro bestand Gelegenheit zum Netzwerken.

Mein Fazit: ein absolut gelungener Anlass. Sowohl die Idee, als auch die Umsetzung überzeugen mich. Es war bestimmt nicht meine letzte Teilnahme.


→ Rückblick auf beratungspool.ch

Share Button